Die Antwort auf die Frage: Was soll ich tun, wenn mein Kind nicht einschlafen will ist nicht so leicht zu beantworten. Zuerst einmal kann dies viele verschiedene Ursachen haben. Gerade bei Kleinkindern ist diese meist nicht pauschal zu beantworten, da sie sich noch nicht vernünftig artikulieren können. Sie können weder sagen, wo der Schuh drückt noch auf Stellen zeigen, die vielleicht weh tun. Ebenso können sie ausdrücken, was sie fühlen oder wünschen. Weint oder schreit dein Kind bzw. ist einfach noch hellwach und vielleicht noch gar nicht müde?

Mögliche Ursachen für Schlaflosigkeit bei Kindern

  • Dein Kind ist übermüdet
  • Dein Kind ist vielleicht noch gar nicht müde und zu aufgedreht
  • Der oder die Kleine hat Schmerzen (Wachstum, Bauchschmerzen, Fieber,…)
  • Oder vielleicht einfach nur die Windeln voll
  • Dein Kind bekommt Zähne
  • Hat dein Kind vielleicht noch hunger oder gar Blähungen?
  • Es kann auch sein, dass deinem Kind zu kalt oder zu warm ist
  • Oder aber einfach nur Nähe braucht

Man(n) sieht schon, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen haben kann. Wenn die kleinen Racker erstmal losschreien, steigt zudem auch das Stresslevel der Eltern. Aber hier heißt es ruhig bleiben! Ihr bekommt die Situation schon wieder unter Kontrolle.

Tipp: Es gibt verschiedene Arten des Jammerns & Weinens. Du kannst dir dein Smartphone schnappen und dies einmal aufnehmen und dokumentieren, was genau dein Kind hatte und wie es wieder beruhigt werden konnte. So kannst du es beim nächsten Mal besser einschätzen. & handeln.

Lad dir die kostenlose Schlaf Kindlein Schlaf Notiz als PDF herunter, drucke sie dir aus und halte alle Informationen fest. So kannst du diese bei nächsten Mal direkt anwenden und deinen kleinen Schatz beruhigen.

So schläft dein Kind (wieder) ein

Es gibt verschiedene Arten, wie du dein Kind wieder beruhige kannst bzw. es zum Schlafen bekommst. Also verzweifelt nicht gleich bei der Frage Was soll ich tun, wenn mein Kind nicht einschlafen will. Je nachdem wo dein Kind schläft und wie alt es ist, kannst du es (falls nicht schon eh) zu dir ins Bett holen und mit ihm kuscheln. Vielleicht fehlt ihm einfach nur Nähe und es möchte kuscheln – wie auch du manchmal 😉

Gerade bei Babys ist das Einwickeln der Kinder eine wirksame Methode um die kleinen Geschöpfe zum Einschlafen zu bringen, den es vermittelt dem Kind Sicherheit und Wärme und es kommt zur Ruhe. Natürlich kann es sich auch durch die plötzliche Bewegungseinschränkung frustriert fühlen und signalisiert dies auch lautstark.

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN?

Ich hoffe dir hat dieser Beitrag gefallen. Dann kannst du ihn gern in deinen sozialen Netzwerken teilen oder an Freunde/Bekannte oder andere junge Eltern weiterleiten. Hierzu kannst du einfach die Share-Funktion nutzen oder du verschickst den Link einfach direkt per Mail. Vielleicht können auch sie von diesem Inhalt profitieren. In diesem Sinne: High Five @ Papa ist der Beste! 😉


_________________________________________________
Affiliate- und Werbelink Information:
* = Mit einem Sternchen versehene Links sind sogenannte Affiliate-Links. Tätigst du über diesen Link einen Einkauf/Anmeldung, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich weder der Preis noch entsteht ein Nachteil. Jedoch werde ich ein wenig unterstützt. Vielen Dank!
Verfasser

Verfasse einen Kommentar